apple

 

 

 

 

 

Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung - diese Thematik lässt uns als Christen nicht gleichgültig und führte in unserer Gemeinde 1985 zur Gründung der Gruppe "Schalom".

Wir sehen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung als Auftrag an, den Christen aller Konfessionen von Jesus Christus erhalten haben. In diesem Sinne pflegen wir Kontakte zu Menschen anderer Konfessionen in unserer Stadt und Umgebung.

Innerhalb unserer Gemeinde halten wir Kontakt zu den drei Projekten, die unsere Gemeinde finanziell und mit Gebet unterstützt:

  • Brasilien: Terra Nova/Mondai, Kinderheim, Bauernberatung, Haus der Hoffnung (Mehr unter www.terranovamondai.de)
  • Malawi (Afrika): Projekt "Lydia", Nähkurse, Unterstützung von Aids-Waisen, Lebensmittelspenden bei Hungersnot wegen Missernten
  • Ratingen: Unterstützung des SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen)

Am letzten Sonntag im Monat beten wir besonders für diese drei Projekte. Menschen aus unserer Gemeinde backen an diesem Sonntag Kuchen, dessen Verkaufserlös den Projekten zugutekommt.

Einmal jährlich gestalten wir einen besonderen Gottesdienst "Haus der Hoffnung", in dem diese drei Projekte im Vordergrund stehen.

Im Auftrag unserer Gemeinde nehmen wir aktiv an verschiedenen ökumenischen Initiativen und Arbeitsgruppen in Ratingen teil:

  • ökumenische Initiative für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in Ratingen und damit verbundenen jährliches Regionaltreffen im Kirchenkreis Mettmann
  • Teilnahme und aktive Mitgestaltung des jährlichen ökumenischen Weltgebetstages der Frauen
  • Arbeitskreis "Agenda 21 Eine Welt" der Stadt Ratingen (Mehr unter http://www.agenda21ratingen.de/arbeitskreise/eine-welt/)
  • Kontaktpflege mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Eine-Welt-Projekte vor Ort.
  • Gestaltung des jährlichen Ratinger Antikriegstages / Weltfriedenstag am 1. September (1.9.1939 - Beginn des 2. Weltkrieges). Dieser Antikriegstag wird von verschiedenen Ratinger Gruppen unterschiedlicher Ausrichtung veranstaltet, die sich für den Frieden einsetzen.

Die Schalomgruppe trifft sich je nach Bedarf ca. 4 – 5 Mal im Jahr. Interessierte Menschen sind jederzeit herzlich willkommen. Die Termine unserer Treffen werden im Gemeindebrief bekannt gemacht.